Zu Beginn schien der TSV Lustnau noch nicht ganz wach zu sein, denn die Ofterdinger Damen legten gleich in Richtung gegnerisches Tor los. Mit einer guten Torchance rüttelten die Ofterdinger Damen Lustnau wach, die dann das Spiel in ihre Hand nahmen. Mit ihrer gewohnten Spielweise hielten die Gegner den Ball sicher in ihren Reihen und spielten sich immer mal wieder vors Ofterdinger Tor. In der 22. Minute gelang ihnen bereits die 0:1 Führung. Der TSV Ofterdingen aber  lies den Kopf nicht hängen und sie versuchten am Gegnern dran zu bleiben. So verpassten sie kurz vor der Pause eine gute Chance zum Ausgleich durch eine Flanke von Cathrin Steinhilber auf Sabrina Klein.

In der zweiten Hälfte dominierte der Gegner weiterhin, doch letztlich waren ihre Torabschlüsse nicht gefährlich genug. In der 67. Minute erhöhte der TSV Lustnau dennoch auf 0:2. Bei einem Eckball kam die gegnerische Spielerin frei zum Kopfball und baut die Führung aus. Die Ofterdinger Damen versuchten  sich mit weiten Bällen von hinten raus zu kämpfen, doch reichte die Kraft fast nicht mehr aus schnell raus zu schieben oder sie verloren bereits bei der Vorwärtsbewegung den Ball kurz nach der Mittellinie. Vor dem Schlusspfiff erhöhte Lustnau schließlich auf 0:3. Nach einem hohen Ball über die Ofterdinger Abwehrkette, startete die gegnerische Stürmerin vor den Abwehrspielern und lief allein auf den Torwart zu.

Am kommenden Sonntag um 11 Uhr ist der TSV Ofterdingen zu Gast beim TSV Oberndorf.

Aufstellung: Kopp, Merker (80. Priester), Mauro, Scherrmann, Maier, Dürr, Klett, Klein, Wiech (75.Beiter), Steinhilber, Klein

zu fussball.de

Sponsoren

erogluho fischersho flammerho gargiuloho generaliho guldeho kskho lindenapothekeho mc ho moeckho nillho quboho rehaktivho schaalho speidelho steinlachapothekeho tht bigho vrbankho weigeltho wuchterho zainternetho