Nichtsdestotrotz war das Ziel 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand unsere Damenmannschaft gut in das Spiel und erkämpfte sich durch ein mannschaftliches Zusammenspiel immer wieder Torchancen. In der ersten Halbzeit haben sich die TSV Frauen jedoch nicht für diesen Einsatz belohnt.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Zuschauer den ungebrochenen Kampfgeist spüren. Anika Rodejohann fasste sich ein Herz. Mit Hilfe des Innenpfostens verwertete sie eine der vielzähligen Torchancen in der 64. Minute.

Unsere Damenmannschaft gab jedoch in der 80. Minute die Führung her. Einen kurzen Moment der Unachtsamkeit nutzte der BFC Pfullingen zum Ausgleichstreffer. Ungeachtet des 1:1 hielten unsere Frauen den Druck aufrecht und erarbeiteten sich weitere Torchancen. In der 89. Minute belohnten sich unsere TSV Frauen für ihren Einsatz. Nach einer Ecke lenkte Anika Rodejohann den Ball gekonnt und kraftvoll in das Pfullinger-Gehäuse zum 1:2 Endstand.

Vielen Dank für das toll anzuschauende Spiel!! Es hat wahnsinnig Spaß gemacht!!

Vielen Dank auch an die tolle Unterstützung unserer zahlreichen Zuschauer/innen.

Im Kader: Nadine Ludersdorfer, Sandra Merker, Vanessa Pepel, Nicole Scherrmann, Anika Rodejohann, Sandra Deile, Rebecca Kopp (90. min Nicole Schindler), Vivien Gucker, Bea Wiech (63. min Marina Kirschenhofen), Carina Beiter, Ann-Cathrin Raatz

zu fussball.de

Sponsoren

erogluho fischersho flammerho gargiuloho generaliho guldeho kskho lindenapothekeho mc ho moeckho nillho quboho rehaktivho schaalho speidelho steinlachapothekeho tht bigho vrbankho weigeltho wuchterho zainternetho